L E S E R E C K E

 

WebsoziInfo-News

17.01.2017 21:11 Oppermann: Wir hätten uns ein NPD-Verbot gewünscht
Thomas Oppermann bedauert die Entscheidung des Verfassungsgerichtes, die NPD nicht zu verbieten. Dennoch gewinnt er den Äußerungen des Gerichts Positives ab. Er äußert sich auch zur Sicherheitsdebatte und zum Brexit. Das Pressestatement auf spdfraktion.de als Videobeitrag

12.01.2017 20:39 Info der Woche: Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Kabinett beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit Die SPD stärkt die Rechte von Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Ministerin Manuela Schwesig hat den Widerstand von CDU und CSU im Kabinett überwunden und das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit durchgesetzt. Noch immer bekommen Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger Lohn als Männer. Wer ungerecht bezahlt wird, kann künftig mehr

11.01.2017 20:27 SPD Fraktion: Mehr Gerechtigkeit im Fokus
SPD-Fraktion trifft sich zur Jahresauftaktklausur Ein handlungsfähiger Staat, der verlässlich für Sicherheit und mehr Gerechtigkeit sorgt – das ist zentrales Thema der turnusmäßigen Jahresauftaktklausur der SPD-Bundestagsfraktion. An diesem Donnerstag und Freitag kommen die sozialdemokratischen Abgeordneten im Berliner Reichstagsgebäude zusammen, um über die allgemeine politische Lage zu sprechen und ihre weiteren politischen Vorhaben zu beraten. Am

10.01.2017 11:46 Sigmar Gabriel zum Tod von Roman Herzog
Zum Tod des Bundespräsidenten a. D. Roman Herzog kondoliert der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel der Witwe mit folgendem Schreiben, hier in Auszügen: Mit tiefer Trauer habe ich vom Tod Ihres Ehemannes Roman Herzog erfahren. Ich möchte Ihnen und Ihrer Familie im Namen der gesamten Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, aber auch ganz persönlich, mein tief empfundenes Beileid aussprechen.

09.01.2017 11:20 Die Bürger haben ein Recht auf Sicherheit
Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann im Interview mit der WELT am Sonntag Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

 

Herzlich willkommen!


Ute Libuda


Revolutionärer Theologe,
Mann mit bewundernswerter Zivilcourage,
moralischer Held,

kompromissloser Kirchenspalter,
elender Fürstenknecht,
Wegbereiter des Nationalsozialismus,
reformatorische Lichtgestalt der deutschen Geschichte,
Schöpfer der deutschen Sprache,
Vater der Volksbildung, ...

 

Wer war Dr. Martin Luther?

Über Martin Luther wird zurzeit viel geschrieben.
Der 31. Oktober 1517  markiert den Tag, an dem der Augustinermönch Bruder Martinus 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg genagelt hat und letztlich die Protestantische Kirche begründete. Grund für die Evangelische Kirche, das kommende Jahr 2017 zum Lutherjahr zu erklären und in zahlreihen Veranstaltungen an ihren Ursprung zu erinnern.  „Was ursprünglich als Protest gegen die Käuflichkeit Gottes im Ablasshandel und als Aufruf zur Reform begann, wurde zu einem Flächenbrand, der nicht nur die Religion erfasste, sondern ebenso Staat und Gesellschaft ergriff.“ (Volker Jakob)

Martin Luther machte daraus keinen Hehl, dass er Juden hasste, sie als Ursache allen Unglücks bezeichnete und so den Nationalsozialisten zum Vorbild wurde. Zudem schlug Martin Luther sich auf die Seite der Feudalherren und verurteilte die wegen massiver Unterdrückung aufbegehrenden Bauern im 16. Jahrhundert. Er eignet sich nicht zum makellosen Vorbild, so viel steht fest.

Wir wollen natürlich nicht in einen Wettstreit mit dem SPIEGEL und zahllosen anderen Veröffentlichungen treten, die sich über Luther auslassen. Aber eine Frage möchte ich gern beantworten, die ich bisher nirgendwo gelesen habe: Wie lauteten eigentlich die 95 Thesen von Martin Luther? Falls Sie das wissen möchten, klicken Sie hier.

 

Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Adventszeit, ein Frohes Weihnachtsfest
und einen Guten Rutsch in das Neue Jahr 2017

Ihre

Ute Libuda

Vorsitzende der SPD Erle-Nord

09.12.2016


Letzte Änderungen: 09.12.2016