01.03.2010 - Alles Käse

Tadel nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst.
Jean Jaurès (fr. Politiker, 1859 – 1914)

Eine Kuh zupft auf der Wiese mal hier und mal dort ein paar Grashalme oder Kräuter, nimmt auch Heu oder Silage zu sich und verarbeitet alles zu Milch. Und die Milch kann weiter zu Butter und Käse verwandelt werden. Aber haben Sie beim Essen schon mal daran gedacht, dass das alles vorher nur Gras war?

Ähnliche Veränderungen sind im Internet möglich, wenn man selbst aktiv Spuren legt. So werden auch hier viele Informationen von den Nutzern eingegeben und man weiß nicht, was daraus einmal wird. Völlig ohne Hintergedanken wird ins „Facebook“ geschrieben, dass man jetzt 3 Monate ohne Führerschein ist und wieder zur Zigarette gegriffen hat. An anderer Stelle schimpft man gemeinsam mit Freunden über irgendwelche Typen, die man nicht leiden kann, und schreibt zu allem Möglichen seinen Kommentar. Oder weiß jemand im Forum, wo man am preiswertesten sein Auto reparieren lassen kann, das man gegen die Wand gefahren hat?

All diese Spuren im Internet werden mehr und mehr aus den verschiedensten Gründen gesammelt. Hinzu kommen die Kenntnisse über unser Kaufverhalten (Einträge auf den Payback-Karten und Einkäufe über das Internet), Schufa-Auskünfte und vieles mehr. Auch unsere Daten bei den Reiseveranstaltern, Banken und Krankenkassen werden immer anfälliger für den Zugriff durch Datensammler.

Und diese Informationen können alle mit anderen Untersuchungen und allgemeinen Statistiken verbunden werden, so dass ein völlig neues Bild über den Internet-Nutzer entsteht, der sich an verschiedenen Stellen oft genug verewigt hat. Ein Arbeitgeber kann so schon vor einem Vorstellungsgespräch durch Auswertung der Internet-Daten zu der Erkenntnis gekommen sein, dass der Bewerber wahrscheinlich sozial nicht gut integrierbar ist und so weiter und so fort. Dabei kann es auch zu „wissenschaftlichen“ Prognosen kommen, dass der junge Kandidat in dem vorgesehenen Job mit etwa 53 Jahren häufiger als die anderen in seinem Alter krankfeiern wird. Insgesamt würden dadurch seine Gesamtkosten für den Betrieb deutlich über denen der anderen Bewerber liegen. Und das liegt alles schon auf dem Tisch der Firma, ohne dass der Interessent dazu jemals gefragt worden ist oder nur Kenntnis darüber erhalten hat.

So hinterlässt man im Internet ganz locker, was man macht und denkt und belegt dies noch mit möglichst vielen Bildern. Und am Ende ist alles Käse. Oder?

Ihr
Erler.Nordlicht@gmx.de

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2020, 19:00 Uhr - 23.01.2020 4. CORRECTIV Klimawoche in GE
Lieber Genossinnen und Genossen, …

21.01.2020, 18:00 Uhr OV-Hauptversammlung

22.01.2020, 19:00 Uhr Gesprächsrunde mit Pater Ralf Winterberg von den Amigonianern
Liebe Genossinnen und Genossen, der Gesprächskreis „SPD und Glaube“ und die Arbeitsgemeinschaft für Bildung …

 

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

WebsoziInfo-News

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

30.12.2019 11:16 Wir trauern um Manfred Stolpe
Der erste Brandenburger Ministerpräsident nach der Wiedervereinigung, Manfred Stolpe, ist tot. Er starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans schrieb, Stolpes Tod mache ihn „sehr traurig“. „Mit ihm verlieren Deutschland, Brandenburg und die Sozialdemokratie eine prägende Persönlichkeit.“ Stolpe habe „wie kein anderer den Aufbau des Landes Brandenburg und

28.12.2019 22:19 Bärbel Bas zum Defizit der Krankenkassen
Bärbel Bas, stellvertretende SPD-Fraktionschefin, nimmt Stellung zum Defizit der Krankenkassen. „Krankenkassen sind keine Sparkassen, sondern bieten Service-Leistungen für ihre Versicherten. Im letzten Jahr hat es zahlreiche Verbesserungen für uns Versicherte gegeben: Mittels Terminservice-Gesetz werden Facharzttermine zeitnah vermittelt und Pflegeeinrichtungen bekommen mehr Personal – das kostet Geld. Es ist daher richtig, dass Rücklagen in Höhe von rund

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1244351
Heute:15
Online:1