12.01.2015 - Urteil oder Vorurteil?

Es ist schwieriger,
eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern
als ein Atom. 
Albert Einstein (Physiker, 1879 – 1955)
 

Es besteht kein Zweifel daran, dass ein Mensch streng bestraft werden muss, wenn er einen anderen verletzt oder gar tötet, um seine Anschauung durchzusetzen. Diese hinterlistigen Morde in Paris am 7.1.2015 gehören ohne jede Einschränkung zu solchen Taten.

Weil die Täter sich als Angehörige des islamischen Glaubens, also als Muslime, ausgaben und behaupteten, die Begründung ihres Handelns im Koran zu finden, entstand leider in weiten Kreisen der Bevölkerung die allgemeine Ansicht, (fast) alle Muslime, die bei uns leben, hätten eine ähnliche Einstellung zu unserer Gesellschaft und wollten sie vernichten. Das nennt man auch Generalisierung bzw. Verallgemeinerung, oder auch schlicht Vorurteil.

Wenn es um eine bestimmte Meinung über andere Menschen geht, können leider auch einzelne Volksredner oder Organisationen für eine weite Verbreitung ihrer Ansichten sorgen. Auf namentliche Beispiele verzichte ich hier gerne.

Falls Sie auch die – mehr oder weniger gefestigte – Meinung haben, Ausländer und insbesondere Muslime stellten für unsere Gesellschaft eine wirtschaftliche oder kulturelle Gefahr dar, dann sollten Sie auch ’mal Ihr Verhältnis zum Fußball überdenken. Denn es ist unbestritten, dass es radikale Anhänger gibt, die als sogenannte „Fans“ ihren Fußballclub vertreten und nicht zögern, die Anhänger anderer Vereine mit Gewalt zu bekämpfen und dabei auch Baseballschläger und Messer einsetzen. Sie fühlen sich als Vertreter der Spieler, Mannschaftsbetreuer, Vereinsmitglieder und aller Sympathisanten außerhalb des Vereins. Also auch von Ihnen, falls Sie einen Lieblingsverein haben. Sind denn jetzt alle, die etwas mit Fußball zu tun haben, für Sie gewaltbereite Schläger? Oder alle eine Gefahr für den Straßenverkehr, weil ein Spieler jahrelang ohne Führerschein gefahren ist? Oder alle Steuerbetrüger wie im Fall Hoeness?

Und wer schon den Katalog der Vorurteile über Mitmenschen vervollständigen möchte, der sollte nicht vergessen: Männer erstechen ihre Frauen, Frauen vergiften ihre Männer, Eltern töten ihre Kinder, Jugendliche prügeln ältere Mitmenschen, Ausländer überfallen Juweliere usw. Dann ist der Sammler von Vorurteilen, der mit all diesen Menschen nichts zu tun haben möchte, schon sehr bald ganz allein.

Aber irgendwo muss man ja anfangen, z.B. mit Vorurteilen gegenüber den Muslimen. So einfach können wir es uns doch nun wirklich nicht machen. Oder?

Ihr
Erler.Nordlicht@gmx.de 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2020, 19:00 Uhr - 23.01.2020 4. CORRECTIV Klimawoche in GE
Lieber Genossinnen und Genossen, …

21.01.2020, 18:00 Uhr OV-Hauptversammlung

22.01.2020, 19:00 Uhr Gesprächsrunde mit Pater Ralf Winterberg von den Amigonianern
Liebe Genossinnen und Genossen, der Gesprächskreis „SPD und Glaube“ und die Arbeitsgemeinschaft für Bildung …

 

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

WebsoziInfo-News

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

30.12.2019 11:16 Wir trauern um Manfred Stolpe
Der erste Brandenburger Ministerpräsident nach der Wiedervereinigung, Manfred Stolpe, ist tot. Er starb in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans schrieb, Stolpes Tod mache ihn „sehr traurig“. „Mit ihm verlieren Deutschland, Brandenburg und die Sozialdemokratie eine prägende Persönlichkeit.“ Stolpe habe „wie kein anderer den Aufbau des Landes Brandenburg und

28.12.2019 22:19 Bärbel Bas zum Defizit der Krankenkassen
Bärbel Bas, stellvertretende SPD-Fraktionschefin, nimmt Stellung zum Defizit der Krankenkassen. „Krankenkassen sind keine Sparkassen, sondern bieten Service-Leistungen für ihre Versicherten. Im letzten Jahr hat es zahlreiche Verbesserungen für uns Versicherte gegeben: Mittels Terminservice-Gesetz werden Facharzttermine zeitnah vermittelt und Pflegeeinrichtungen bekommen mehr Personal – das kostet Geld. Es ist daher richtig, dass Rücklagen in Höhe von rund

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1244351
Heute:16
Online:1