20.09.2010 - Sozusagen

Wer viel spricht hat weniger Zeit zum Denken.
Indisches Sprichwort

Jeder hat schon einmal einen sogenannten Ohrwurm gehabt. Da hört man in seinem Inneren immer wieder ein Musikstück, das einen nicht los lässt und die Gedanken für andere Dinge mehr oder weniger einschränkt. Dabei hat auch jeder Einzelne seinen eigene Methode entwickelt, diese Melodie wieder aus dem Kopf zu bekommen; meistens durch andere Musikstücke und möglichst durch solche, die sich zwar schön anhören, die man aber kaum oder gar nicht mitsummen kann.

Nun gibt es aber auch Dinge, die einem bei anderen besonders stark auffallen. So geht es mir zurzeit, wenn ich auf „Sozusagen-Sager“ treffe. Dieses nichtssagende Blähwort dient dem Redner oft dazu, Zeit zu gewinnen, um einen angefangenen Gedanken zu Ende zu bringen. Wenn ich dann höre, wie eine professionelle Moderatorin im Fernsehen in einem einzigen Satz dreimal das Wort „sozusagen“ verwendet, dann hat sie wohl ihre Gedanken nicht richtig zusammen. Und das kann dann bei mir wiederum zur Unkonzentriertheit führen, so dass ich - wie bei der Fehlersuche auf einem Bild - mehr auf die Wiederholung dieses Wortes achte als auf den Inhalt der Rede.

Natürlich kann ein „sozusagen“ bei richtiger Anwendung durchaus sinnvoll sein. So gibt es keinen König von Mallorca, obwohl sich einige so verhalten, als wären sie es gewissermaßen, quasi oder eben sozusagen.

Meistens wird es aber gedankenlos als Füllwort eingestreut und erzeugt damit Sprachmüll, der zum Verhunzen der deutschen Sprache führen kann. Besonders massiv und ernsthaft wird die Kritik, wenn von einem Angriff auf die deutsche Sprache und einer Verschmutzung der Kultur des deutschen Volkes die Rede ist.

Das geht mir dann doch etwas zu weit und ich ertrage diese Sprechblase mit Geduld, um später eventuell nachzulesen, was ich verpasst habe. Denn beim geschriebenen Wort kommt dieses Adverb nur selten vor. Oder?

Ihr
Erler.Nordlicht@gmx.de

Termine

Alle Termine öffnen.

18.02.2019, 00:00 Uhr - 16:30 Uhr NRWeltoffen
Fachtagung NRWeltoffen am 18.02.2019 im Wissenschaftspark mit Prof. Dr. Peter Hufer von der Uni Duisburg-Essen als …

27.02.2019, 18:00 Uhr IDA - Information - Diskussion - Aktion
An diesem Abend möchten wir uns ausführlich mit dem Beschluss des Parteivors …

07.03.2019, 19:00 Uhr Einladung | Mitgliederversammlung der AG MuV
Liebe Genossin, lieber Genosse, zu unserer nächsten Sitzung am Donnerstag, den 07.03.2019 um 19:00 Uh …

 

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

Counter

Besucher:1244351
Heute:9
Online:1

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von websozis.info