Ergebnisse der Landtagswahl am 14. Mai 2017


Ute Libuda

Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden:


Die Koalition von SPD und Grünen hat im Land Nordrhein-Westfalen keine Mehrheit mehr. Die zwei SPD Kandidaten in Gelsenkirchen haben aber mit großen Stimmenvorsprüngen und somit deutlichen Vertrauensbeweisen das Mandat bekommen, uns im Landtag zu vertreten und die Interessen unserer Stadt in Düsseldorf zu vertreten.

 

Und so hat der Erler Nord gewählt:

Kommunalwahlbezirk 424 Erle-Nord:

Wahlberechtigte 4.633 – Wahlbeteiligung 2.837 (61,23%) – ungültige Stimmen 54 (1,90%)

Heike Gebhard (SPD) 1.150 (41,32%) – CDU 668 (24%) – Grüne 119 (4,28%) – FDP 278 (9,99%) – Linke 154 (5,53%) – AfD 396 (14,23%) - MLPD 12 (0,43%) – DKP 6 (0,22%)

Kommunalwahlbezirk 428 Erle-West (Berger Feld):

Wahlberechtigte 5.425 – Wahlbeteiligung 3.510 (64,70%) – ungültige Stimmen 56 (1,03%)

Heike Gebhard (SPD) 1.552 (45,38%) – CDU 868 (25,38%) – Grüne 89 (2,60%) – FDP 306 8,95%) – Linke 151 (4,42%) – AfD 435 (12,72%) - MLPD 14 (0,41%) – DKP 5 (0,15%)

Kommunalwahlbezirk 429 Erle-Mitte:

Wahlberechtigte 5.128 – Wahlbeteiligung 3.158 (61,58%) – ungültige Stimmen 42 (1,33%)

Heike Gebhard (SPD) 1.311 (42,07%) – CDU 793 (25,45%) – Grüne 102 (3,27%) – FDP 290 (9,31%) – Linke 152 (4,88%) – AfD 454 (14,57%) - MLPD 8 (0,26%) – DKP 6 (0,19%)

Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern und sichern zu, uns weiterhin in ihrem Sinne politisch zu engagieren.

Mit einem herzlichen GLÜCKAUF

Ihre Ute Libuda

Vorsitzende der SPD Erle-Nord
15.05.2017

 

Termine

 

Liebe Genossin, lieber Genosse,

 

der SPD Ortsverein Feldmark lädt Dich
herzlich zur 10. Musik-Revue

 

 

am: 17. und 18 August ab 19.30 Uhr
auf 
dem Schillerplatz, 45883 Gelsenkirchen
 


 

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

Counter

Besucher:1244351
Heute:39
Online:1

WebsoziInfo-News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von websozis.info