Herzlich Willkommen


Ezzedine Zerria (Vorsitzender)

Im Namen des SPD Ortsvereines Erle-Nord heiße ich Sie auf unserer neu gestalteten Website herzlich willkommen.

Hier finden Sie nicht nur Informationen über unsere Aktivitäten und Projekte, sondern auch über das Geschehen in Gelsenkirchen Erle.

Vereine und Parteien leben von Geschichte, Ideen und Visionen und brauchen vor allem Menschen, die motiviert und bereit sind, für diese zu arbeiten und sich einzusetzen. Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind die Urgrundwerte der SPD, für die ich mit voller Motivation und Überzeugung kämpfen und eintreten werde.

Aus meinen Erfahrungen im Berufsalltag kann ich die Politik mit der Gastronomie vergleichen. Das Essen, welches ein Koch zubereitet, muss dem Gast schmecken. Im politischen Leben ist es  gleich; Politik muss die Wählerinnen und Wähler ansprechen und überzeugen.

In diesem Sinne lade ich Sie herzlich ein, uns näher kennen zu lernen und sich in unserem Ortsverein einzubringen. Wir machen ehrliche Politik von Menschen für die Menschen.

 

Mit solidarischen Grüßen

Euer Ezzedine Zerria


Sie möchten uns kennenlernen?

Dann sind Sie herzlich eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen. Für Wünsche, Anregungen und auch Kritik haben wir immer ein offenes Ohr.
Sprechen Sie uns einfach an oder nutzen Sie facebookE-Mail, um mit uns in Kontakt zu treten!

Wir freuen uns, auf Sie!

 

08.06.2019 in Topartikel Verkehr

SPD GE-Ost im Bürgerdialog

 

SPD GE-Ost im Gespräch mit Bewohnern der Schievenfeldsiedlung zum Thema Park- und Verkehrssituation.

 

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.11.2019, 19:00 Uhr Abschaffung der Straßenausbaubeiträge
Liebe Genossinnen und Genossen,   …

 

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

WebsoziInfo-News

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1244351
Heute:32
Online:4