Meine Aufgaben im Landtag


Heike Gebhard (MdL)

Die SPD Gelsenkirchen hat mich auf ihrer Wahlkreiskonferenz am 18. November erneut mit großer Mehrheit als Kandidatin für die Landtagswahl nominiert. Damit kandidiere ich für den Norden, den „Wahlkreis Gelsenkirchen I“, den ich seit Mai 2005 vertrete.

Gerade als Gelsenkirchener Abgeordnete war es mir wichtig, an dem Konzept „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ der SPD Landtagsfraktion mitzuarbeiten. Die flächendeckende Einführung von Mindestlöhnen sollte auch in der Leiharbeitsbranche gelten, Lohndumping soll so verhindert werden. Wir fordern einen wirksamen, arbeitsrechtlichen Schutz, klare Fristen und Regelungen für die rund 150.000 Leih- und Zeitarbeiter in NRW, sie dürfen keine Beschäftigten 2. Klasse sein.

Als gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion liegt mir die gesundheitliche Versorgung im ambulanten wie stationären Bereich sehr am Herzen. Seit 2005 hat es keine vernünftige Weiterentwicklung in der Krankenhausplanung in NRW gegeben. Im Bereich der psychiatrischen Versorgung insbesondere für Kinder und Jugendliche bescheinigen alle Experten dem NRW-Gesundheitsministerium eine Unterversorgung. Auch Gelsenkirchen wartet bereits die gesamte Wahlperiode auf die Bewilligung von sechs weiteren tagesklinischen Plätzen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Als stellvertretende Sprecherin im Ausschuss für Innovation, Wissenschaft und Forschung war der Kampf gegen diese unsozialen Studiengebühren im Mittelpunkt meiner Aktivitäten sowie der Studierbarkeit der neuen Studiengänge. Immer im Blick hatte ich auch die unzureichende Berücksichtigung von Frauen in den Hochschulen. Obwohl Frauen die bessere Abiturnoten haben, vielfach auch die besseren Examen ablegen, gibt es immer noch erst etwa 15% Professorinnen.

Neben Politik und Familie (verheiratet, 4 Kinder) liebe ich es, im Garten zu arbeiten sowie Ausstellungen und Theateraufführungen zu besuchen.

Heike Gebhard
Ihre Vertreterin im Landtag NRW

Kontakt:
Wahlkreisbüro
Goldbergstr. 1
45894 Gelsenkirchen
Tel: (0209) 31116
www.heike-gebhard.de

 

Termine

IDA

am: 20.09.2018 um: 18.00 Uhr
im: August-Bebel-Haus,
Gabelsbergerstr. 15, 
45879 Gelsenkirchen
 



Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt (MuV)

am: 25.09.2018 um: 19:00 Uhr

im: August-Bebel-Haus,
Gabelsbergerstr. 15, 45879 Gelsenkirchen

 



Führung über den Jüdischen Friedhof
durch Frau Judith Neuwald-Tasbach


am: 26.09.2018 um: 18.00 Uhr

Ort: Jüdischer Friedhof in Gelsenkirchen-Bulmke,
​​​​​​​Ecke Oskarstraße/Wannerstraße, 45888 Gelsenkirchen

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

Counter

Besucher:1244351
Heute:42
Online:1

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info