Meine Aufgaben im Landtag


Heike Gebhard (MdL)

Die SPD Gelsenkirchen hat mich auf ihrer Wahlkreiskonferenz am 18. November erneut mit großer Mehrheit als Kandidatin für die Landtagswahl nominiert. Damit kandidiere ich für den Norden, den „Wahlkreis Gelsenkirchen I“, den ich seit Mai 2005 vertrete.

Gerade als Gelsenkirchener Abgeordnete war es mir wichtig, an dem Konzept „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ der SPD Landtagsfraktion mitzuarbeiten. Die flächendeckende Einführung von Mindestlöhnen sollte auch in der Leiharbeitsbranche gelten, Lohndumping soll so verhindert werden. Wir fordern einen wirksamen, arbeitsrechtlichen Schutz, klare Fristen und Regelungen für die rund 150.000 Leih- und Zeitarbeiter in NRW, sie dürfen keine Beschäftigten 2. Klasse sein.

Als gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion liegt mir die gesundheitliche Versorgung im ambulanten wie stationären Bereich sehr am Herzen. Seit 2005 hat es keine vernünftige Weiterentwicklung in der Krankenhausplanung in NRW gegeben. Im Bereich der psychiatrischen Versorgung insbesondere für Kinder und Jugendliche bescheinigen alle Experten dem NRW-Gesundheitsministerium eine Unterversorgung. Auch Gelsenkirchen wartet bereits die gesamte Wahlperiode auf die Bewilligung von sechs weiteren tagesklinischen Plätzen in der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Als stellvertretende Sprecherin im Ausschuss für Innovation, Wissenschaft und Forschung war der Kampf gegen diese unsozialen Studiengebühren im Mittelpunkt meiner Aktivitäten sowie der Studierbarkeit der neuen Studiengänge. Immer im Blick hatte ich auch die unzureichende Berücksichtigung von Frauen in den Hochschulen. Obwohl Frauen die bessere Abiturnoten haben, vielfach auch die besseren Examen ablegen, gibt es immer noch erst etwa 15% Professorinnen.

Neben Politik und Familie (verheiratet, 4 Kinder) liebe ich es, im Garten zu arbeiten sowie Ausstellungen und Theateraufführungen zu besuchen.

Heike Gebhard
Ihre Vertreterin im Landtag NRW

Kontakt:
Wahlkreisbüro
Goldbergstr. 1
45894 Gelsenkirchen
Tel: (0209) 31116
www.heike-gebhard.de

 

Termine

 

Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt (MuV)

 

am 27.07.2018 um 19.00 Uhr

der Volkshochschule, Ebertstr.19
45879 Gelsenkirchen
Raum 105

 



IDA (Information - Diskussion - Aktion)

Themen des Abends:
1. Aktuelle Viertelstunde
2. #SPDerneuern: Lust auf morgen
    In Arbeitsgruppen werden wir uns mit den Impulspapieren zu den folgenden Themenschwerpunkten beschäftigen:
    ? Wachstum für alle
    ? Arbeit von morgen
    ? Neues Miteinander
    ? Wir in der Welt

 

am 12.07.2018 um 18 Uhr

DGB-Haus der Jugend,
Raum A, Gabelsbergerstr. 12,
45879 Gelsenkirchen

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

Counter

Besucher:1244351
Heute:17
Online:1

WebsoziInfo-News

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

07.07.2018 07:15 Europa braucht diese Beteiligung
Europäisches Parlament macht Weg frei für Reform der Bürgerinitiative Das Europäische Parlament hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, den Beginn der Verhandlungen über eine Reform der Europäischen Bürgerinitiative beschlossen. „Dass sich in den fünf Jahren mehr als acht Millionen Menschen an einer Europäischen Bürgerinitiative beteiligt haben, zeigt, wie stark der Bedarf nach direkter und grenzüberschreitender

06.07.2018 21:12 Gesündere Lebensmittel statt Hightech-Food
Anlässlich des heutigen Verbändetreffens im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft zur nationalen Reduktionsstrategie hat die SPD-Bundestagsfraktion dazu Anforderungen erarbeitet. Klar ist: Wir brauchen keine langwierigen neuen Produktentwicklungen. Weniger Zucker, Fett und Salz sind längst machbar. „Bereits heute sind Lebensmittel auf dem Markt, die mit weniger Zucker, Fett oder Salz auskommen. Ein Vergleich häufig gekaufter Lebensmittel des

Ein Service von websozis.info