Termine (2)

Zukunft der Mobilität in NRW

öffentlich

Exportieren:
Google-Kalender
ICS-Format
Donnerstag, 19.09.2019, 18:00 Uhr.
Ort: Philharmonie Essen, Huyssenallee 53, 45128 Essen

Der globale Klimawandel ist Realität und stellt die Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generationen überall auf der Welt in Frage. In Deutschland ist der Verkehrssektor für ca. 18 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich, wobei ca. 95 Prozent allein durch die Emissionen des Straßenverkehrs verursacht werden. Um die im Pariser Klimaschutzabkommen für Deutschland festgelegten Reduktionsziele zu erreichen, ist die Mobilitätswende folglich ein entscheidender Baustein.

Speziell in NRW ist die Gestaltung einer klimagerechten Mobilitätswende eine besondere politische Herausforderung. Im dichtesten Verkehrsnetz Europas werden im öffentlichen Personennahverkehr bereits heute knapp 2,2 Milliarden Menschen im Jahr befördert. Zugleich ist der private PKW nach wie vor das meistgenutzte Fortbewegungsmittel in NRW mit geschätzt 30 Millionen Fahrten pro Tag. Neben dem PKW-Verkehr ist es vor allem der Güterverkehr auf den Straßen NRWs, der NRW zur wichtigen Logistikdrehscheibe hat werden lassen und der zugleich eine enorme Belastung für die Verkehrsinfrastruktur und die Umwelt bedeutet.

Technikzentriert werden derzeit vor allem elektrische und autonome Fahrzeuge sowie neue Mobilitätsdienstleistungen als Lösungen für eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Mobilitätswende ins Gespräch gebracht. Doch reicht das aus, um die Mobi- lität in Stadt und Region zukünftig sicher, bezahlbar, verlässlich, bequem und zugleich klimagerecht zu gestalten? Und kann damit allen Menschen eine soziale und ökonomische Teilhabe ermöglicht werden?

Wir laden Sie herzlich ein, diese und Ihre Fragen mit Expert_innen aus Politik, Wissenschaft, Verbänden und Wirtschaft zu diskutieren!

 

18:00 Uhr

BEGRÜßUNG

Petra Wilke, Leiterin Landesbüro NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung IMPULS

Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit VORSTELLUNG KURZPAPIER „WEITERDENKEN IN NRW“

Prof. Dr. Stephan Rammler, wissensch. Direktor IZT Berlin

PODIUMSDISKUSSION MIT

Nina Frense, Leiterin Bereich Umwelt Regionalverband Ruhr
Stefan Heimlich, Vorsitzender ACE (Auto Club Europa e.V.)
Thomas Kutschaty, Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion NRW
Prof. Dr. Stephan Rammler, wissensch. Direktor IZT Berlin
Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Dr. Ute Symanski, Vorsitzende RADKOMMe.V. und Volksinitative „Aufbruch Fahrrad“ Moderation: Jeanette Kuhn

VERANSTALTUNGSAUSKLANG MIT IMBISS

Bei Interesse melde Dich bitte über den Link der Friedrich-Ebert-Stiftung https://www.fes.de/lnk/nrw-mobilitaet an.

Mitgliederversammlung der AG MuV

öffentlich

Exportieren:
Google-Kalender
ICS-Format
Donnerstag, 19.09.2019, 18:00 Uhr.
Ort: August-Bebel-Haus, Gabelsbergerstr. 15, 45879 Gelsenkirchen

Liebe Genossin, lieber Genosse,
 
zu unserer nächsten Sitzung
 
am          Donnerstag, den 19.09.2019
um          18:00 Uhr
im           August-Bebel-Haus, Gabelsbergerstr. 15, 45879 Gelsenkirchen
 
lade ich Dich recht herzlich ein.
 
Tagesordnung:
 

  • Begrüßung und Eröffnung
  • Protokoll
  • Vorbereitung Integrationsratswahl
  • Vorschläge der Jusos zum Kommunalwahlkampf
  • Anträge zum UB-Parteitag
  • Kamapagne in Geselnkirchen zu Hause
  • Bericht MUV Einsatz am 24.08.19 in Ückendorf
  • Verschiedenes

Mit solidarischen Grüßen
 
Manfred Fokkink
AG-Vorsitzender

Termine

Alle Termine öffnen.

19.09.2019, 18:00 Uhr Zukunft der Mobilität in NRW
Der globale Klimawandel ist Realität und stellt die Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generationen überall …

19.09.2019, 18:00 Uhr Mitgliederversammlung der AG MuV
Liebe Genossin, lieber Genosse,   zu unserer nächsten Sitzung   am          Donnerstag, den 19.09.2019 …

 

 

Meldungen

Falls Sie Rechtsfragen haben, könnte Ihnen
diese Seite weiterhelfen.

Jusos in Gelsenkirchen

Aktiv bei Facebook    
Internetseite     
Siehe auch:     
Ückendorfer Falken (Spunk)    
Jusos in NRW     
Jusos    

WebsoziInfo-News

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36 „Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:1244351
Heute:50
Online:1